Uveitis - akut oder chronisch

Was spielt sich hinten im Auge ab?

Hornhauterkrankungen sind ein häufig auftretendes Problem in der Pferdeophthalmologie. Neben "einfachen" Verletzungen oder Fremdkörpern können gerade entzündliche Korneaveränderungen eine erhebliche Herausforderung darstellen. Besonders die immunmediierte Keratitis ist ein Symptomkomplex mit teilweise sehr unterschiedlichen Erscheinungsbildern, variablen Ursachen und bisher uneinheitlicher Nomenklatur. Außerdem gehen viele Hornhauterkrankungen mit Schmerzhaftigkeit und Trübung einher, weswegen häufig eine diagnostische Abgrenzung zu Erkrankungen des inneren Auges schwerfällt. Dieser Vortrag soll Licht ins Dunkel der unterschiedlichen Hornhauterkrankungen bringen sowie die Frage klären, was vom Haustierarzt therapiert werden kann und wann eine Überweisung zum Spezialisten angezeigt ist. Konservative Therapieformen und weiterführende chirurgische Optionen werden anhand von Fallbeispielen dargestellt.

Dr. med. vet. Birgit Müller

Download Vortragsband